Der Kletterschuhe-Test 2014 – das Magazin „Klettern“ berichtet

Der Kletterschuhe-Test 2014 – das Magazin „Klettern“ berichtet

Das Magazin „Klettern“ hat in seiner Ausgabe 6/2014 sage und schreibe 14 aktuelle Kletterschuhmodelle unter die Lupe genommen. Wir haben uns den Kletterschuh-Test mal angeschaut und möchten für euch hier kurz zusammenfassen, welche Infos für euch dabei wichtig sind. Den Test selbst könnt ihr auf der Webseite nicht finden (ich habe ihn jedenfalls auch nach ausführlichem Googlen nicht ausfindig machen können), aber es gibt eine Fotostrecke, in der die 14 Schuhe aufgeführt sind, die den Test mitgemacht haben. Es sind allesamt Modelle, die im Jahr 2014 neu heraus kamen oder aber Überarbeitungen von altbewährten Modellen sind.

Die Kandidaten – das Testfeld der Kletterschuhe

…sortiert nach Alphabet, nicht nach Bewertung oder ähnlichem:

  • Edelrid – Typhoon Lace, Schnürschuh, Preis ca. 100 €
  • Evolv – Addict, Slipper, Preis ca. 90 €
  • Five Ten – Anasazi Pink bzw. Lace-Up, Schnürschuh, Preis ca. 130 €
  • La Sportiva – OxyGym, Velcro-Slipper, Preis ca. 90 €
  • Lowa – X-Boulder, Velcro-Slipper, Preis ca. 130 €
  • Millet – Hybrid Lace, Schnürschuh, Preis ca. 100 €
  • Red Chili – Nacho, Slipper, Preis ca. 110 €
  • Red Chili – Spirit Lady, Velcro, Preis ca. 110 €
  • Rock Pillars – Crest LU, Schnürschuh, Preis ca. 65 €
  • Scarpa – Stix, Slipper, Preis ca. 115 €
  • Scarpa – Techno X, Schnürschuh, Preis ca. 120 €
  • Wild Climb – Pantera 2.0, Schnürschuh, Preis ca. 110 €
  • Tenaya – Oasi, Velcro-Slipper, Preis ca. 125 €
  • Zamberlan – Edge, Schnürschuh, Preis ca. 125 €

Die Testkriterien – das müssen die Kletterschuhe bringen!

Die Kriterien beim Test des Magazins „Klettern“ ziehen vor allem auf eine Bewertung in den Punkten Komfort, Sensibilität und Präzision ab. Allerdings wird auch die Verarbeitung, das Material und die Sohle mit aufgeführt. Ebenfalls findet man eine kleine Erläuterung, was an dem Kletterschuh besonders positiv oder negativ aufgefallen ist und für welche Einsatzgebiete er sich eignet.

Slipper, Schnürer und Velcro-Kletterschuhe

Im Test sind unterschiedliche Modelle, was den Verschluß angeht:

  • Slipper, die durch eine elastische Konstruktion den Fuß in Schuh fixieren
  • Schürschuhe, die ganz klassisch mit Schnürsenkeln arbeiten
  • Velcro-Schuhe, die den Fuß mit mehreren Klettverschlüssen im Fuß festhalten
  • Velcro-Slipper, die mit elastischem Material und einem Klettverschluß arbeiten und damit eine Kombination darstellen

Für welche Art man sich hier entscheidet, ist Geschmacksacke… während die Schnürschuhe etwas mehr Zeit beim Anziehen benötigen, sind Velcroschuhe relativ flott an- und ausgezogen. Noch schneller geht es vielleicht mit den Slippern, aber hier besteht immer die Gefahr, dass das elastische Material ausleiert und dann den Fuß nicht mehr gut hält. Ein Nachjustieren ist hier natürlich auch nicht möglich. Und wer glaubt, dass Slipper gemütlich sind, dem kann man diese Hoffnung auch gleich nehmen, denn die hier vorgestellten Slipper sind genauso bequem oder unbequem, wie die anderen Modelle. 🙂

Testergebnis, Empfehlungen und Fazit

Den kompletten Testbericht mit allen Anmerkungen möchte ich hier nicht veröffentlichen, aber es gibt natürlich in jedem Test ein Ergebnis. So vermelden die Tester von „Klettern“, dass sie fünf Modelle besonders „loben“ möchten:

Five Ten Anasazi Lace up / The Pink

Der Anasazi Pink (Lace-Up) ist ein optimierter Klassiker mit dem Stealth C4 Gummi von Five Ten – ein toller Kletterschuh!

Anasazi Pink (auch „Lace-Up – The Pink“ genannt): Dieses Schnürer-Modell von Five Ten ist eine Überarbeitung des Klassikers, der immernoch sehr gute Ergebnisse liefert. Besonders auffällig ist sein geringes Gewicht. Aber auch sonst punktet er mit einem guten Kompromiss aus Präzision und Bequemlichkeit.
Bezugsquelle: hier bei uns im Shop

 

Tenaya Oasi

Der Tenaya Oasi ist ein Kletterschuh, der sich sehr präzise klettert. Trotz des Tragekomforts kann man ihn bedenkenlos zum Bouldern oder für extreme Kletterprojekte einsetzen (Foto: Tenaya).

Oasi: Der Velcro-Slipper-Kletterschuh von Tenaya ist preislich in der Oberliga, aber bietet auch eine gute Mischung aus Komfort und Performance und eignet sich auch für extreme Sachen beim Bouldern.
Bezugsquelle: noch nicht bei uns verfügbar

 

Wild Climb Pantera

Der Pantera von Wild Climb besitzt einen starken Downturn, der auch Stehen auf kleinsten Tritten ermöglicht. Der Tragekomfort ist trotz der Form noch gut.

Pantera 2.0: Der Schuh von Wild Climb bietet extreme Performance und ist dabei noch halbwegs fußfreundlich. Seine Stärke: Selbst auf kleinsten Tritten steht man noch sehr gut.
Bezugsquelle: bei uns im Shop

Kletterschuh Stix von Scarpa

Der Scarpa Stix ist ein stark asymetrischer Slipper, der eine hervorragende Sensibilität und Präzision aufweist. Ein Kletterschuh für Projekte.

Stix: Dieser Slipper von Scarpa ist perfekt in Sensibilität und Präzision, was natürlich etwas auf den Komfort geht. Aber dennoch: ein sehr überzeugender Schuh für Drinnen und Draussen, der auch beim Bouldern und im Überhang keine Schwäche zeigt.
Bezugsquelle: bei uns im Shop

Red Chili Spirit Lady

Der Spirit Lady VCR von Red Chili bietet den Füßen hohen Komfort und eignet sich dennoch für’s Klettern in Halle und Fels.

Spirit Lady: Dieses Velcro-Modell für Frauen von Red Chili ist aus Sicht der Testredaktion der beste Kompromiss aus Performance und Komfort. Empfohlen wird er als „gemütlicher“ Allrounder für alle Einsatzzwecke.
Bezugsquelle: bei uns im Shop

 

Computernerd, Kletterer und Outdoor-Freak – das ist der Autor in unserem Blog. Jens kümmert sich sowohl um die technische Seite als auch um die Beiträge in unserem Outdoor-Blog. Er ist immer auf der Suche nach neuem Wissen über Sicherheitsfragen beim Klettern und neuen Outdoor-Gadgets, er schreibt Produkttests und gibt Tipps zu Reisezielen. Wenn du Anregungen hast, dann schreib ihm einfach!

Bewertungen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.